Der Tausendfüßler Raphael

Die Christliche Website für Kids
mit dem Tausendfüßer Raphael

Der Tausendfüßler Raphael

Gutenachtgeschichten/Bibelgeschichten - Mit Sara und Joschua durch die Bibel

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bibelgeschichten-Menüs geblättert werden.)


Jakobs Flucht nach Haran


Und Esau war Jakob gram um des Segens willen, mit dem ihn sein Vater gesegnet hatte, und sprach in seinem Herzen: Es wird die Zeit bald kommen, da man um meinen Vater Leid tragen muß; dann will ich meinen Bruder Jakob erwürgen....

1. Mose 27,41-28,9 (Luther 1912)


1. Mose 27,41-28,9

Jakobs Flucht nach Haran

Sara und Joschua streiten sich. Jeder möchte auf dem Schaukelpferd reiten. Als das Gezanke kein Ende nehmen will, kommt Mama und schickt Sara und Joschua in ihre Kinderzimmer, damit sie sich erst einmal beruhigen.
Einige Zeit später ist alles wieder vergessen und Sara und Joschua spielen wieder schön und friedlich zusammen mit Bausteinchen.
Papa kommt hinzu und erzählt: "Wisst ihr, manchmal ist es bei einem Zank besser, wenn man sich ein Weilchen aus dem Wege geht. Der Jakob, den wir aus der Bibel kennen, hatte das damals auch gemacht. Hört mal zu:


Esau war wütend auf Jakob, weil nicht er, sondern Jakob den Segen des Vaters erhalten hatte. Esau hatte zwar Jakob sein Erstgeburtsrecht verkauft, aber davon wollte er jetzt nichts mehr wissen.
Die Mutter Rebekka hatte nun Sorge, dass Esau dem Jakob etwas Böses antun könnte, sobald der Vater Isaak gestorben ist. Daher sprach sie mit Jakob darüber und riet ihm, dass er zu ihren Verwandten fliehen sollte. Er sollte dort eine Zeit lang bleiben, bis sich der Zorn seines Bruders gelegt hätte.
Darüber sprach Rebekka auch mit ihrem Mann. Neben dem Zorn Esaus gab es noch einen Grund, dass Jakob zu den Verwandten seiner Mutter ziehen sollte: Sie hatten schon viel Herzeleid zu ertragen wegen der gottlosen Frauen des Esau. Jakob sollte nicht auch solche Frauen aus der Nachbarschaft, sondern eine gottesfürchtige Frau heiraten.
Isaak handelte nach dem klugen Rat seiner Frau und schickte seinen Sohn Jakob zu den Verwandten seiner Frau. Er sagte Jakob, dass er sich dort bei den Verwandten eine Frau suchen sollte. Dann segnete Isaak den Jakob, indem er zu Gott betete und Gott bat, Jakob fruchtbar zu machen und ihm einmal das Land, das Gott Abraham versprochen hatte, zu geben. Dann ließ er Jakob ziehen."

Papa fügt nun noch hinzu: "Gott hatte Jakob auch wirklich gesegnet. Jakob hatte bei der Verwandtschaft seiner Mutter geheiratet und Gott ließ ihn dort auch reich werden. Später kam er dann zurück und versöhnte sich mit seinem Bruder Esau. Es war also gut gewesen, dass Jakob eine Zeit lang weggezogen war.
Wenn ihr euch zankt, kann es auch gut sein, wenn jeder erst mal in sein eigenes Kinderzimmer geht, um mal über alles nachzudenken. Wenn man nämlich Ruhe hat, kann man auch eher eigene Fehler erkennen."




Ausdrucken

Autor und Copyright © by Rainer Jetzschmann
  Diesen Inhalt finden Sie auch in einem unserer Raphael-Bücher


Ähnliche Geschichten, Gedichte etc. www.christkids.de:
Glaubensvorbilder im AT (Themenbereich: Jakob)
Das Leben als Christ (Themenbereich: Gebet)
Abrahams Berufung und Zug nach Kanaan - 1. Mose 12, 1-9 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Die Sintflut - 1. Mose 6,5 - 9,17 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Jakobs schaut die Himmelsleiter - 1. Mose 28, 10-22 (Themenbereich: Jakob)
Jakob hat Angst vor der Begegnung mit Esau - 1. Mose 32, 1-22 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Die Schöpfungsgeschichte - 1. Mose 1, 1-2,4 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Abram und Lot trennen sich - 1. Mose 13, 1-3 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gebete
Themenbereich biblische Personen
Themenbereich Bibelgeschichten
Themenbereich Patriarch



Buchempfehlung

Klassiker der Weltliteratur

Die Pilgerreise

Hier werden Kindern biblische Grundwahrheiten anschaulich und spannend vermittelt.

Zu den Buchempfehlungen

Adventszeit

Choral zum Advent

NEIN zur Impfpflicht!

Wir sind als Christen der Nächstenliebe und Wahrheit in Jesus Christus verpflichtet!
Aus persönlicher, schlimmer Impffolgen-Erfahrung im Verwandten- und Bekanntenkreis bitten wir alle Leser sich selbst umfassend zu informieren und nach 1. Thess. 5,21 alles selbst zu prüfen! Gott segne und leite alle Leser! Link-Liste zu verschiedenen Info-Quellen

Jesus ist unsere Hoffnung!

Covid-19 / Corona
Corona

Wie sind COVID-19-Impfungen geistlich einzuschätzen?

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Coronakrise und -impfung biblisch nüchtern beurteilen

C0VID-Impfung - was sagt die Bibel dazu?

Weitere Infos ...

Friede mit Gott finden

"„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Matrix 4 Ausschnitt offizieller Trailer "Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Agenda 2030 / NWO / Great Reset

Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!
Vortrag Teil 1         Vortrag Teil 2

Weltherrschaft als neue Welt-ordnung - The Great Reset? (Pastor Wolfgang Nestvogel)

Weitere Infos ...

Evangelistische Ideen
Evangelistische Ideen

„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter Spruchstein FISCH evangelistische Ideen.

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen

Christliche Kinderwebsite

Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis