Der Tausendfüßler Raphael

Die Auferweckung der Tochter des Jairus

(Lukas 8,41-42 + 49-56)

www.christkids.de?pg=2018

Der Tausendfüßler Raphael



Und siehe, da kam ein Mann mit Namen Jairus, der ein Oberster der Schule war, und fiel Jesu zu den Füßen und bat ihn, daß er wollte in sein Haus kommen;...

Lukas 8,41-42 + 49-56 (Luther 1912)



Jairus Tochter


Der Tausendfüßler Raphael
So, Kinder, ich will gern euch sagen,
was da geschah in jenen Tagen,
als Jesus lehrte Groß und Klein,
was nötig ist, um Christ zu sein.

Glaubt nur an Gott, denn er liebt alle,
er hilft, er heilt in manchem Falle.
Er will die Menschen gut bewahren,
dass sie nicht leiden in Gefahren.

Drum hört: Ihr seid ja nie allein!
Es lohnt sich, Gottes Kind zu sein.
Gebt euer Herz ihm hin - denn Jesus will
euch alle bringen an das Ziel.

Jairus, ein Oberster, der wollte,
dass Jesus seine Tochter heilen sollte.
Sein einz'ges Kind war sehr in Not,
schwer krank - es drohte gar der Tod!

Drum sollte Jesus auch gleich eilen
und nicht erst lange noch verweilen,
dass er das Kind noch retten kann
von diesem schlimmen Krankheitsbann.

Der Heiland kommt und er kann sehen,
was mit dem Kinde ist geschehen.
Er lässt nur Petrus und Johannes ein,
Jakobus auch soll Zeuge sein.

Das Kind ist tot - die Leute weinen.
"Es ist zu spät", sie alle meinen.
Doch Jesus tritt ans Bett heran,
fasst an der Hand das Mädchen dann.

"Steh auf, mein Kind, tritt her!" - Man sieht,
welch großes Wunder hier geschieht.
Die Zweifler werden plötzlich stumm.
Seht nur, das Mädchen läuft herum!

"Gebt diesem Mädchen Speise nun!",
sagt Jesus. - Solch' Wunder kann ER tun!
Die Leute staunen, heben an
den Herrn zu loben, der das kann.

Der Tausendfüßler Raphael
"Wo ist ein solcher Gott wie du?
Lasst uns ihn preisen, immerzu!
Wie gut, dass er uns gnädig ist!
O danke, Herr - ich bin ein Christ!"

  Copyright © 2020 by FCDI, www.fcdi.de